Außerordentliche öffentliche Sonderausschusssitzung zum Cottbuser Ostsee

Datum/Zeit
Datum - 01.06.2022
16:00 - 20:00

Veranstaltungsort: Neues Stadthaus


Der Cottbuser Ostsee ist eine zentrales Projekt in der Südbrandenburger Region. Dabei ist unter anderem ein wichtiges Ziel die Anbindung des Sees an die Stadt Cottbus/Chóśebuz. Bis 2030 wird aus einem ehemaligen Braunkohletagebau der 1.900 Hektar große Cottbuser Ostsee entstehen.

Um den Unternehmen und der Öffentlichkeit einen Überblick über die aktuellen und zukünftigen Entwicklungen am Cottbuser Ostsee sowie im Areal der geplanten Seevorstadt zur geben, plant die Stadt Cottbus eine außerordentliche öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bau und Verkehr.

In Abstimmung/Zusammenarbeit mit der Stadt Cottbus möchten wir Sie recht herzlich zu dieser öffentlichen Sonderausschusssitzung einladen.

Neben einem Gesamtüberblick über die Planungen zum Cottbuser Ostsee, soll zu einzelnen Themenschwerpunkten informiert werden – u.a. zum Ostsee-Masterplan, zum Flurbereinigungsverfahren und zur künftigen zeitlichen Entwicklung. Details zum Ablauf entnehmen Sie bitte der beigefügten Tagesordnung sowie dem folgenden Link.

Da die Plätze im Stadthaus begrenzt sind und auch eine kurzfristige Teilnahme möglich sein soll, wird der Ausschuss zudem über einen Livestream übertragen.

Direkte Fragen werden im Sonderausschuss nicht möglich sein. Daher bitten wir Sie in der Onlineanmeldung im Feld “Ihre Nachricht an uns” diese Möglichkeit zu nutzen, um uns Ihrer Fragen vorab zu übermitteln. So können wir die Fragen gebündelt direkt an die Stadt geben und sie können in der Veranstaltung oder im Nachgang schriftlich beantwortet werden.

zur Anmeldung